Tanzsport-Club Freudenstadt e.V.

Der TSC Freudenstadt – Chronik eines Vereins

Am 20. Mai 1979 gründeten im ehemaligen Hotel Rappen in Freudenstadt 38 Tanzbegeisterte den Tanzsport-Club Freudenstadt e. V. Sie hatten sich zuvor im damaligen „Tanzstudio Mikulski“ in Freudenstadt kennengelernt, und Tanzlehrer Wladimir Mikulski wurde auch der Trainer des jungen Vereins.

Rasch wuchs die Mitgliederzahl. 1981 waren es schon 75 und im Jahr 1990 119 Mitglieder. Heute ist der Verein wieder kleiner geworden. Doch noch immer gehören drei Gründungs­mitglieder dazu.

In den ersten Monaten wurden die Tanzstunden im Kleinen Kursaal des Kurhauses Freudenstadt durchgeführt, danach im Hotel Rappen bis zu dessen Schließung. 1985 wurde der Saal des Sportcafés Dobel die Heimat des Tanzsport-Clubs. Seit 2009 trainieren wir im Saal des Freudenstädter Feuerwehrhauses immer sonntags in vier Gruppen mit unterschiedlichen Leistungsstufen. Wir erlernen und pflegen Latein- und Standardtänze als Breitensport auf einem Niveau, das es jedem ermöglicht mitzutanzen. In den Jahren 1980/81 bestand eine Turniertanzabteilung, die aber nicht fortgeführt wurde.

Im Jahr 2012 haben wir Herrn Mikulski als Trainer verabschiedet. Über 33 Jahre lang hatte der frühere Ballettmeister und Inhaber der gleichnamigen Tanzschule in Pforzheim dem Club seinen künstlerischen Stempel aufgedrückt.

Heute werden wir tänzerisch von Iwona Stepien betreut und angeleitet. Für Interessierte – auch Anfänger – besteht laufend die Möglichkeit einzusteigen.

In früheren Jahren hat der Tanzsport-Club aufgrund des Interesses bei der Freudenstädter Bevölkerung zahlreiche Frühlings-, Herbst- und Nikolausbälle ausgerichtet – meist mit hochkarätigen Meisterpaaren und Formationen als Gäste. War zunächst das Hotel Rappen mit seinem besonderen Ambiente der geeignete Veranstaltungsort, diente ab 1985 der repräsentative Große Kursaal mit seinem größeren Platzangebot den zeitweise über 300 Gästen als Ballsaal. Mit zurückgehender Gästezahl mussten diese Veranstaltungen leider reduziert werden. Heute präsen­tiert sich der Tanzsport-Club noch zu besonderen Anlässen wie z. B. mit Tanzabenden wie „Dancing in the Moonlight“ im Kurhaus Freudenstadt.

Die Öffentlichkeit kennt den Tanzsport-Club Freudenstadt auch von anderen Aktivitäten. So beteiligt sich der TSC schon seit 1985 am alljährlichen Freudenstädter Stadtfest mit einem Stand, teilweise auch mit Tanzvorführungen sowie bei der Freudenstädter Bürgermesse.

Vereinsintern gibt es das Jahr über ein vielfältiges Programm. Beliebt bei Mitgliedern und Gästen sind die Frühjahrs- und Herbstwanderungen. Und zum Jahresausklang treffen sich alle zur traditionellen Weihnachtsfeier. Auch andere gesellige Veranstaltungen und Ausflüge verbinden aktive und passive Tänzer sowie Freunde des TSC. Aber vor allem verbindet uns unser schönes und gesundes Hobby zu zweit – das Tanzen:

 „Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge und bindet den Vereinzelten zur Gemeinschaft.

Ich lobe den Tanz, der alles fordert und fördert: Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele.“

(Augustinus)

Letze Änderung am 26.08.2014